Fugenloser Bodenbelag Beschichtung aus Kork

Versacork Fugenlose Korkbeschichtung

Hier eine Kurzbeschreibung zur Verarbeitung:

  1. Underboden prüfen, eventuell grobe Unebenheiten mit passender Spachtelmasse ausgleichen und Untergrund wenn nötig grundieren.

  2. Korkbeschichtung in gewünschter Menge mit Farbe vermischen.

  3. Material mit Zahnspachtel auftragen und mit glatter Spachtel abglätten.

  4. Je nach gewünschter Oberfläche und Verwendungszweck kann die Oberfläche noch geschliffen und versiegelt werden.

Das Standard Material hat nach dem Trocknen den Natur Kork Farbton. Im Eimer und beim Auftragen sieht es allerdings etwas milchig aus.

 

 

Technische Daten:

Elastizität: 195%;  
  • Rissüberbrückungsfähigkeit (Crack Bridging Ability): 2,5 mm;
  •  Bewitterungstest (Weathering Test): 1680 Stunden ohne bemerkenswerte Veränderungen;
  • Wärmeleitfähigkeit: 0,086 W/mK; 
  • Spezifische Wärmekapazität: 1800 J/kg K = 0,423 kcal/ kg °C;
  • Spezifisches Gewicht: ca. 0,80 kg/l; Beispiel: 3Liter = 2,4kg

Das Material kann mit Wasser verdünnt werden

Eigenschaften Maßeinheit Ergiebigkeit 0,9 – 1,2 kg/m2 – Dichte 0,80 kg/l Verdünnung 5 – 15% (1,0 – 3,0 l je 18 kg Sack) – Anwendungstemperatur +5 /+35 °C Trocknungszeit (T=20°C; r.L. 40%) 10 Stunden

Die Trockenzeit ist stark von der Auftragsstärke, Saugfähigkeit des Untergrundes, Temperatur und Luftfeuchtigkeit abhängig. Je nach Gegebenheit nach ca. 5 – 12 Stunden begehbar und nach ca. 12 – 24 Stunden weiter zu bearbeiten.

Vorhandene Bodenbeläge lassen sich meistens direkt mit unserem Fugenlosen Korkbelag beschichten. Im Zweifelsfall sollten jedoch zuerst Eigenversuche bezüglich der Haftung gemacht werden. Das Material lässt sich auch nachträglich farbig gestalten.

Ein Material mit vielen wertvollen Vorteilen:

  • kein aufwendiges entfernen von Altbelägen

  • einfaches anspachteln, statt umständliches Zuschneinen

  • kaum Verschnitt, gleicht kleine Unebenheiten aus und trotzdem geringe Aufbauhöhe

  • einfach und schnell zu verarbeiten

  • direkt auf Fliesen, Laminat, Parkett, PVC, und sogar kurzfloige Teppichböden möglich

  • Warm, Leise, Robust und Umweltfreundlich

    Gute Kombinationsmöglichkeiten mit Korkteppich, Korkmosaik, Klebekork und anderen Belägen.

Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte unseren Online Verlegeanleitungen und Datenblättern

VORBEREITUNG DES UNTERGRUNDS

. Der Untergrund muss vollständig ausgehärtet sein und eine gute Festigkeit aufweisen. • Tragen das Produkt auf Untergründen auf, die ausreichend ausgehärtet sind und die normale Schwindung abgeschlossen haben. • Die Oberfläche muss sauber, fest, ohne bröckelige Teile und komplett nivelliert sein. • Eventuelle Beschädigungen oder abgebrochene Teile des Untergrunds müssen vor der Anwendung des Produkts wiederhergestellt werden. • Die Temperatur des Untergrunds muss zwischen +5°C und +35°C sein. • Die Versacork Beschichtung haftet auf unterschiedlichen Arten von Untergründen: gip sfreiem Putz , Glas, Aluminium, PVC und Holz. Es ist ratsam, ein Vorversuch durchzuführen, um die Haftung und die eventuelle Notwendigkeit einer Haftgrundierung zu überprüfen . • Beim Auftragen aus Stahlbeton oder auf glatten Oberflächen setzen auf dem Untergrund einen Primer als Haftmittel ein.

Das Material kann sogar auf vorhandenen Teppichböden eingesetzt werden. Das  erspart oft unnötige Unterboden Vorbereitungen. Als Untergrund dient der Teppich gleichzeitig als Dämmung, statt kostspielig entsorgt zu werden.

Also Ihr lieben Architekten und Planer, last Euch mal vom Fachmann informiere wie Ihr Euren Kunden viel Zeit und Geld einsparen könnt.

Bei grösseren Flächen kann die Kork Beschichtung auch aufgespritzt und dann geglättet werden. Dazu bedarf es allerdings etwas mehr Geschick um eine gleichmäßige Fläche zu erzielen. Wir verleihen sogar die Spritzgeräte kostenlos.

Auf Schiffen ist besonders die richtige Vorbereitung des Untergrundes zu beachten

  

Farben können beliebig miteinander kombiniert werden.

Mit Schablonen lässt sich auch gut arbeiten: